Spezialkurs im Strahlenschutz in der Teletherapie

Rechtliche Grundlage

Die Richtlinie "Strahlenschutz in der Medizin" vom 24.06.2002 schreibt für den Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz in der Teletherapie von mindestens 28 Stunden Dauer vor (Anlage A3 1.3 und 1.4).

Ausschließliche Teilnehmer für den Strahlenschutzkurs Teletherapie beenden den Kurs am Mittwoch Abend.

Vor dem Besuch dieser Spezialkurse muss der Grundkurs im Strahlenschutz absolviert werden. Dies entfällt, wenn Sie bereits die Fachkunde auf einem anderen Teilgebiet besitzen.

Dieser Kurs muß mit einer Prüfung abgeschlossen werden.

Dieser Kurse ist von der Bayerischen Landesärztekammer als Fortbildungsveranstaltung zur Erlangung des Fortbildungszertifikats anerkannt, so dass die Teilnehmer(innen) Fortbildungspunkte erhalten (bitte Barcode-aufkleber mitbringen).

Hauptthemen:

Spezialkurs im Strahlenschutz in der Teletherapie (Gammabestrahlungseinrichtungen und Beschleuniger):

  • Physikalisch-technische Prinzipien der Erzeugung von Strahlung
  • Grundbegriffe über Therapievorrichtungen und deren Verwendung in der Medizin
  • Technische Ausstattung von Teletherapievorrichtungen
  • Grundprinzipien der Strahlentherapie
  • Dosimetrie
  • Strahlenschutz bei der Teletherapie
  • Strahlenschutzüberwachung
  • Qualitätssicherung
  • Rechtsvorschriften
  • Störfälle und Unfälle
  • Strahlenexposition
  • Unterweisung des Personals
  • Information des Patienten

Kursgebühr

800,00 € incl. Kursunterlagen und Prüfungsgebühr.

Termine

Kurstermine für das nächste Jahr finden Sie hier jeweils ab etwa Ende September.

Die Kursdauer beträgt voraussichtlich etwa:

Tag: Kursbeginn: Kursende:
Tag 01 09:00 18:00
Tag 02 09:00 18:00
Tag 03 09:00 19:00

Anmeldung

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten.

Hier geht's zum

close