FAQ: Oft gefragt

Wie erwerbe ich die "Fachkunde im Strahlenschutz"?

Die Fachkunde setzt sich zusammen aus praktischer Erfahrung (Sachkunde) und dem Besuch eines oder mehrerer Strahlenschutzkurse. Hier reicht also der Kursbesuch allein nicht aus. Wie viel praktische Erfahrung nachgewiesen werden muss, hängt vom Tätigkeitsfeld und der beruflichen Ausbildung ab und wird in den gültigen Fachkunderichtlinien festgelegt. In der Medizin wird die Sachkundebescheinigung von einer bereits fachkundigen Person, unter dessen Aufsicht und Verantwortung man tätig war, ausgestellt. Die Sachkundezeit beginnt i.d.R. zu zählen, nachdem man die Kenntnisse im Strahlenschutz (s.u.) erworben hat.

Hat man die nöigen Kurse besucht und die Sachkundebescheinigung erhalten, reicht man diese Unterlagen bei der zuständigen Stelle ein (siehe unter "Wo muss ich meine Fachkunde beantragen?") und erhält eine Fachkundebescheinigung. Im medizinischen Bereich schließt sich in einigen Bundesländern noch ein Fachgespräch in der Ärztekammer an.

Zusammengefasst: Strahlenschutzkurs(e) + Sachkunde = Fachkunde

Zurück

close